Ältere Wettkämpfe

BVSV Ingolstadt mit 22 Teilnehmern bei den Oberbayerischen Meisterschaften am Sonntag 16. Januar 2011



Der Behinderten und Versehrtensportverein Ingolstadt (BVSV) war bei den Oberbayerischen Meisterschaften in Grün bei St. Englmar mit den meisten Startern vertreten. In den Disziplinen Ski Alpin, Skibob (Snowbike), Monoski, Langlauf und Snowboard traten Wintersportler aus Mittelfranken, der Oberpfalz, Niederbayern und Oberbayern gegeneinander an.



Am Samstag wurde bei zunächst noch regnerischem Wetter fleißig trainiert, wobei die Piste in Grün Maibrunn die einzige Möglichkeit bot im Bayerischen Wald überhaupt noch Wintersport zu betreiben. Insgesamt waren in den oben genannten Disziplinen 67 Teilnehmer nach Grün/Maibrunn gekommen. Aufgrund der Witterungsverhältnisse konnten die Langlauf- und Snowboardwettbewerbe aber nicht ausgetragen werden. Für die Ski Alpin und Skibob Rennen hatten die Pistenarbeiter alles gegeben und so konnten am Sonntag beide Läufe auf einer guten Piste ausgetragen werden.



Der BVSV Ingolstadt konnte in den Kategorien Skibob mit Behinderung und Skibob Frauen allgemein mit Walfried Rasch und Maria Wolfram jeweils die Oberbayerischen Meistertitel erringen. Bei den Skibob Herren allgemein wurde Florian Rasch von insgesamt 19 Startern hervorragender Zweiter und Günter Wolfram belegte den dritten Platz. In der Disziplin Ski Alpin fuhr Ivan Staikov bei den Herren auf den zweiten Platz, Josef Weigel wurde Dritter. Bei den Damen landete Maria Rasch auf dem dritten Platz.



Die beiden jüngsten Teilnehmer in der Kategorie Skibob waren Stefan und Maxi Wolfram (9 und 6 Jahre alt) vom BVSV Ingolstadt. Dieses vereinsinterne Duell konnte Stefan Wolfram für sich entscheiden und verwies seinen Bruder Maxi auf den zweiten Platz.



Die Oberbayerischen Meisterschaften wurden gleichzeitig als Vereinsmeisterschaften gewertet, wobei sich folgende Platzierungen ergaben:

 

Ski Alpin Herren:

1.Staikov Ivan, 2. Weigel Josef

Ski Alpin Damen:

1. Rasch Maria, 2. Staikov Christiane, 3. Klink Margot

Skibob Herren allgemein:

1. Rasch Florian, 2. Wolfram Günter, 3. Rasch Johann jun.

Skibob mit Behinderung:

1. Rasch Walfried, 2. Schweiger Martin, 3. Burk Dieter

Skibob Frauen allgemein:

1. Wolfram Maria, 2. Wolfram Martina, 3. Burk Christa

Skibob Kinder

1. Wolfram Stefan, 2. Wolfram Maxi

 



Medaillensegen für den BVSV Ingolstadt


Dank den guten Schneeverhältnissen konnte der BVS auch dieses Jahr erneut seine alpinen Bezirksmeisterschaften am 10. Januar 2010 in Sankt Englmar austragen. Nur 3 angemeldete Teilnehmer fielen dem Schneetief "Daisy" mit den vorhergesagten massiven Schneefällen zum Opfer und konnten nicht anreisen. Dabei hätte dem für die Wettläufe ausgewählten Hang am Grünberg-Lift durchaus noch eine kleine Neuschneeauflage gut getan. Dessen ungeachtet hatten Heribert Heilmann, unsere Hausmacht im vorderen Bayer. Wald, und seine Helfer eine gut präparierte und gesteckte Piste hergezaubert, die von allen Teilnehmern gemeistert werden konnte. Im Wettstreit zwischen Skifahren und Snowbiken um die schnellsten Zeiten bei diesen alpinen Wintersportdisziplinen hatten wieder einmal die Skifahrer die Nase vorne.

In bunter Mischung fegten abwechselnd Männlein und Weiblein, Junioren und Senioren, Behinderte und Nichtbehinderte den Hang hinunter; der Chancengleichheit wegen war nämlich nur nach den schon am Vorabend ausgelosten Startnummern gestartet und auf eine Kombinations- oder Alterswertung verzichtet worden.

Schon beim ersten Lauf ließ der junge Skifahrer Manuel Kreutz mit einer Zeit von knapp 45 sec. für die 700 m lange Strecke mit ihren 12 Toren aufhorchen, die er im zweiten Durchgang sogar noch leicht unterbieten konnte. Mit einer Gesamtzeit von 1:27:25 wurde er dann auch Tagesschnellster, dicht gefolgt von Ivan Staikow (BVSV Ingolstadt) mit weniger als einer halben Sekunde Rückstand.

Günter Wolfram (BVSV Ingolstadt) ging als vorletzter Läufer auf seinem Snowbike an den Start und sicherte sich in der fantastisch anmutenden Zeit von 1:31:29 den Titel als oberbayerischer Meister bei den Männern. Mit einer hervorragenden Gesamtzeit von 1:33:93 wartete die erst 19-jährige Christina Rasch auf ihren Skiern ebenso auf wie ihre erst 16-jährige Vereinskameradin Selina Schrott (beide BVSV Ingolstadt).

Dass auch andernorts Wintersportambitionen gepflegt werden, bewiesen die Monoskifahrerin Claudia Wehrwein sowie Skibobneuling Enzo Sofiyani vom USC München, die beide Durchläufe bravourös meisterten und hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werden.

Den Medaillensegen des BVSV Ingolstadt bei insgesamt 26 Teilnehmern komplettierten schließlich noch Martin Schweiger (1:57:69) in der Behindertenklasse Männer und Maria Wolfram bei den Frauen (beide Snowbike), jeweils gefolgt von den aus Bad Tölz angereisten treuen Skibobfreunden Dieter bzw. Christa Burk.

Allen die Schau gestohlen haben schon tagsüber wie auch bei der Siegerehrung die beiden hoffnungsvollen Talentbuben Maxi (4 Jahre) und Stefan (6 Jahre) Wolfram, die sich mit einem von Heribert Heilmann bereitgestellten Miniskibob aufs köstlichste vergnügten und sichtlich stolz dafür ihre ersten "echten" Urkunden in Empfang nahmen.

Höchst zufrieden mit den gezeigten Leistungen zeigte sich bei der Siegerehrung Heribert Heilmann aus Sankt Englmar, zumal die Meisterschaften unfall- und dank aller zuverlässigen Helfer auch störungsfrei blieben. Ihm und den Übungsleitern Hans Schnabl und Hans-Jürgen Feulner zollten alle 26 Teilnehmer großen Applaus; auch für ihren Einsatz beim tags zuvor durchgeführten und sehr aufbauenden Intensiv-/Trainingskurs mit wertvollen Tipps zur Verbesserung des individuellen Fahrstils. Großes Lob zollte der Ehrenvorsitzende des BVS-Bezirks Oberbayern Sigi Kick seinem Vorstandskollegen und unermüdlichen Werbetrommler Hans Rasch, der es immer weder versteht, jugendliches Interesse zu wecken und Neulinge für diesen schönen Wintersport zu begeistern.

 

 Skibob-Freizeitkurs vom 06. - 20.02.2009 in Unterjoch

 

Gibt es was schöneres, als zur Winterzeit in reiner Bergluft über verschneite Pisten zu gleiten, im Haus Unterjoch gut verpflegt zu werden und gute Kameradschaft zu genießen.
 
Als frühere Krückenskifahrerin bin ich dank altbewährten Boberern auf die Skibob-Kurse in Unterjoch aufmerksam gemacht worden. Das war für mich ein großes Glück, denn Bobfahren ist Knie und Rückenschonend, ideal auch für Beinamputierte und kann bis in's hohe Alter ausgeführt werden(bester Beweis dafür sind Hans Kolb, 86J. und Hubert Sturzenegger 84-jährig). Zudem möchte ich die frohe Boberer-Gesellschaft nicht mehr missen, die meinem Mann und mir ans Herz gewachsen ist.
 
Petrus hat es dieses Jahr gut gemeint und uns mit viel Schnee so richtig eingedeckt. Wind und Schneegestöber zwangen uns einen einzigen Tag ins Haus. Aber mit Schwimmen, Sauna Kegeln und Spielen verging die Zeit im nu. Als diesjährige Kegelmeistern amtierte Hilde Schiele. Kursleiter und Initiant Johann Rasch konnte 36 wintersportbegeisterte Teilnehmer im gastlichen Haus Unterjoch begrüßen. Skiboblehrer Hans Schnabl und H.J. Feulner begleiteten uns bei jedem Wetter auf die Piste.

Mit viel Geduld, Fachkenntnis und Einfühlungsvermögen führten sie auch interessierte Anfänger in die Kunst des Bobfahrens ein.

 

Natürlich wurden erst die Skibobs fachmännisch gewachst, damit auch die ganz Schnellen und Hartgesottenen auf Ihre Rechnung kamen. Mitte zweiter Woche gings an's Kräftemessen, bei herrlichem Wetter am Sonnenhang.

 

Bei den Damen Gruppe I holte sich Anita Scherm als Tagesschnellste den Pokal. Während Christa Burk bei den Damen Gruppe II Bestzeit fuhr. Gestärkt vom feinen Gübenschmalz erzielte Fritz Neubauer bei den Herren den 1. Rang. Außer Konkurrenz brillierten unsere Gästefahrer Holger Ludolph u. Heinz Vötsch.

 

Die Siege wurden gebührend gefeiert und trösteten über das (baldige) Kofferpacken hinweg.

Besonders zu erwähnen ist, dass vier Behinderte nach Unterjoch kamen um in den Skibobsport hineinzuschnuppern. Zwei haben sich bereits dem Skibobsport zugesagt und werden im nächsten Jahr wieder dabeisein. Von den anderen wollen wir's hoffen.
 
Die ganze Boberer-Familie freut sich jetzt schon wieder auf's nächste Jahr, wenn Johann Rasch ruft: "Seid Ihr bereit !"



 



Druckversion Druckversion | Sitemap
© BVSV Ingolstadt